Phonetik online unterrichten?

Seit der Corona-Pandemie werden Sprachkurse in Windeseile auf Online-Formate umgestellt. Eine Frage, die mir zurzeit von Kolleginnen und Kollegen gestellt wird, ist: Kann man auf diese Weise noch einen interaktiven, anschaulichen Mitmach-Unterricht gestalten? Ich habe es ausprobiert und sage: Ja!

Mit Skype und modernen Videokonferenztools wie Zoom, Blizz, Microsoft Teams und vielen anderen ist es möglich, sich gegenseitig zu sehen, Erklärungen zu geben und gemeinsam zu üben. Auch die Aussprache! Auch mit dem Praxisbuch Phonetik!

Beispiel: z [ts]

1. Den Laut hören und erkennen (Praxisbuch Phonetik Seite 92, Übung 1a)

Gemeinsam die Wörter hören, die Lernenden unterscheiden z von t und s. Auch Lernende, die das Buch nicht haben, können mitmachen: einfach das gehörte Wort in den Chat schreiben. So haben Sie als Dozent/-in sofort eine Kontrolle darüber, wer den Laut korrekt hört.

2. Den Laut anbahnen durch Zeigen und mithilfe einer Geste, die als Anker dient. (siehe Mini-Video unten)

3. Einzelwörter gemeinsam sprechen (z.B. die Wörter aus Praxisbuch Phonetik Seite 92, Übung 1a, oder andere Wörter, die die Lernenden kennen und auch selbst vorschlagen dürfen)

4. Im Kontext üben (Praxisbuch Phonetik Seite 92, Übung 3)

Die Lernenden markieren alle z-Laute im Text. Der Text wird zuerst im Chor gesprochen, wobei bei jedem z die Geste zu machen ist und das z übertrieben lang gehalten wird.

Wer in seinem Videokonferenzraum die Möglichkeit für Gruppenarbeit (z.B. Breakout Rooms in zoom) hat, kann den Text dann auch in Partnerarbeit weiter üben lassen.

VIEL ERFOLG!